Modern technology gives us many things.

Handys der Woche: Samsung, Oppo, Honor und Xiaomi gehen steil

0 10

Zahlreiche namhate Hersteller haben in den vergangenen Tagen neue Smartphones präsentiert. Und neben erschwinglichen Mittelklasse-Modellen waren auch Einsteiger-Smartphones dabei. Wir bringen dich auf den aktuellen Stand der Dinge.

Handys der Woche: Samsung, Oppo, Honor und Xiaomi gehen steil

Unter anderem das Oppo Reno7 Pro soll auf dem Smartphone-Markt für Aufsehen sorgen.Bildquelle: Oppo

Auch wenn das Weihnachtsgeschäft bereits auf Hochtouren läuft, werden die international operierenden Smartphone-Hersteller nicht müde, neue Endgeräte auf den Markt zu werfen. Zum Beispiel Samsung und Oppo. Aber auch Honor, Xiaomi und ZTE. Wir zeigen dir die interessantesten Neuvorstellungen der vergangenen Tage im Überblick.

Samsung Galaxy A13

Bisher nur für die USA vorgestellt, dürfte das neue Samsung Galaxy A13 voraussichtlich Anfang 2022 seinen Weg auch nach Deutschland finden. Interessant ist es primär für Menschen, die beispielsweise per WhatsApp erreichbar bleiben möchten, aber sonst keine allzu hohen Ansprüche an ihren mobilen Alltagsbegleiter stellen. Entsprechend ist das auf Android 11 basierende Samsung Galaxy A13 mit einem 6,5 Zoll großen LCD-Display ausgestattet (720 x 1.600 Pixel), verfügt über drei Kameras auf der Rückseite (50 + 2 + 2 Megapixel) und wird vom MediaTek Dimensity 700 Prozessor angetrieben. Der bietet sogar 5G-Unterstützung, was in der Einsteigerklasse nicht die Regel ist. Dazu gesellen sich etwas magere 64 GB erweiterbarer Speicher und ein 5.000 mAh großer Akku. Der Preis in den USA: umgerechnet 220 Euro.

Handys der Woche: Samsung, Oppo, Honor und Xiaomi gehen steil

Preiswertes 5G-Handy: Samsung Galaxy A13 5G.

Honor 60 / Honor 60 Pro

Während in Deutschland die Vermarktung des Honor 50, Honor 50 Pro und Honor 50 Lite aktuell auf Hochtouren läuft, bringt sich in China bereits das nächste Modell der ehemaligen Huawei-Tochter in Stellung. Genau genommen zwei: das Honor 60 und das Honor 60 Pro. Beide Smartphones sind mit dem Qualcomm Snapdragon 778G ausgestattet, wobei das Pro-Modell über einen etwas größeren OLED-Bildschirm mit abgerundeten Kanten verfügt (6,78 Zoll) als das normale Honor 60 (6,67 Zoll). Zudem ist die Bildschirm-Auflösung des Pro-Modells etwas besser: 1.200 x 2.652 Pixel gegenüber 1.080 x 2.400 Pixel bei Honor 60.

In der Top-Ausführung sind beide Handys mit 12 GB RAM und 256 GB Speicherplatz ausgestattet. Das Honor 60 steht zudem mit 8 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 128 oder 256 GB Speicherplatz zur Verfügung. Das Honor 60 Pro kannst du alternativ auch mit 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz kaufen. Unterschiede sind zudem beim Kamerasetup auszumachen. Beide Smartphones verfügen über eine 108-Megapixel-Hauptkamera und einen Tiefenschärfe-Sensor (2 Megapixel). Dazu gesellt sich beim Honor 60 eine Ultraweitwinkel-Kamera mit einer Auflösung von 8 Megapixeln, während die Auflösung des Weitwinkel-Moduls beim Honor 60 Pro bei 50 Megapixeln liegt. Die Frontkamera löst mit 32 Megapixeln (Honor 60) oder 50 Megapixeln (Honor 60 Pro) auf.

Handys der Woche: Samsung, Oppo, Honor und Xiaomi gehen steil

Optisch kaum voneinander zu unterscheiden: Honor 60 (links) und Honor 60 Pro.

Grundsätzlich an Bord: NFC, Bluetooth 5.2 und WLAN inklusive WiFi-6-Unterstützung. Der Preis für das Honor 60 liegt in China je nach Ausführung bei umgerechnet 375 bis 455 Euro. Das Honor 60 Pro wird für 510 respektive 555 Euro angeboten. In Deutschland dürften die Preise bei einer Einführung etwa 100 Euro höher ausfallen.

Smartphone von Xiaomi: Redmi Note 11T 5G

In drei Ausführungen hat Xiaomi in Indien das Redmi Note 11T 5G präsentiert. Zur Wahl stehen zwei Modelle mit 6 GB Arbeitsspeicher (64 oder 128 GB Speicherplatz) sowie ein Modell mit 8 GB RAM und 128 GB Speicherplatz. Als Prozessor ist der MediaTek Dimensity 810 verbaut, rückseitig eine Dual-Kamera (50 + 8 Megapixel). Das Display ist 6,6 Zoll groß und bietet bei einer Bildwiederholfrequenz von 90 Hz eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln. Statt WiFi 6 ist nur WiFi 5 an Bord, zudem Bluetooth 5.1 und ein Akku mit einer Kapazität von 5.000 mAh. Und der Preis? Der liegt je nach Modell zwischen umgerechnet 225 und 270 Euro.

Handys der Woche: Samsung, Oppo, Honor und Xiaomi gehen steil

Neues Mittelklasse-Smartphone: das Xiaomi Redmi Note 11T 5G.

ZTE Voyage 20 Pro

In einer etwas höheren Preisliga mischt das neue ZTE Voyage 20 Pro mit. Es soll rund 300 Euro kosten, obwohl es nur auf dem MediaTek Dimensity 720 basiert. Dafür sind aber 8 GB RAM und 256 GB Speicherplatz an Bord. Das AMOLED-Display bietet eine Bildwiederholfrequenz von 90 Hz sowie eine Auflösung von 1.080 x 2.400 Pixeln. Die Triple-Kamera auf der Rückseite löst mit 64 + 8 + 2 Megapixeln auf, der Akku bietet eine Kapazität von 5.100 Pixeln.

Handys der Woche: Samsung, Oppo, Honor und Xiaomi gehen steil

Ebenfalls neu für die Mittelklasse: das ZTE Voyage 20 Pro.

Oppo-Handys vorgestellt: Reno 7 / Oppo Reno 7 Pro / Oppo Reno 7 SE

Und dann wären da noch die insgesamt drei Neuvorstellungen von Oppo. Noch ist nicht klar, ob es die Oppo Reno 7 Serie auch in Deutschland zu kaufen geben wird. Zur besseren Übersichtlichkeit haben wir uns entschieden, die wichtigsten technischen Spezifikationen in Form der nachfolgenden Tabelle direkt gegenüberzustellen.

 Oppo Reno7 SEOppo Reno7 5GOppo Reno7 Pro 5G
DisplayAMOLED
6,43 Zoll
1.080 x 2.400 Pixel
90 Hz
AMOLED
6,43 Zoll
1.080 x 2.400 Pixel
90 Hz
AMOLED
6,55 Zoll
1.080 x 2.400 Pixel
90 Hz
ProzessorMediaTek Dimensity 900Qualcomm Snapdragon 778GMediaTek Dimensity 1200
Speichervarianten8 + 128 GB
8 + 256 GB
8 + 128 GB
8 + 256 GB
12 + 256 GB
8 + 256 GB
12 + 256 GB
Kameras Rückseite48 Megapixel
2 Megapixel (Makro)
2 Megapixel (Tiefe)
64 Megapixel
8 Megapixel (Weitwinkel)
2 Megapixel (Makro)
50 Megapixel
8 Megapixel (Weitwinkel)
2 Megapixel (Makro)
Frontkamera16 Megapixel32 Megapixel32 Megapixel
Akku4.500 mAh
33 Watt
4.500 mAh
60 Watt
4.500 mAh
65 Watt
Preis
(in China)
305 Euro
330 Euro
375 Euro
415 Euro
455 Euro
510 Euro
555 Euro

Handys der Woche: Samsung, Oppo, Honor und Xiaomi gehen steil

Die Oppo Reno7 Serie – hier das Pro-Modell – sieht sich in weiten Teilen sehr ähnlich.

Alle Smartphones der Oppo Reno7 Serie basieren auf Android 11 mit angepasster Nutzeroberfläche ColorOS 12. Der interne Speicher ist nicht erweiterbar. Weitere Teile der Ausstattung sind der USB-Typ-C-Anschluss, Bluetooth 5.2 und NFC. In der jetzt vorgestellten Form unterstützen die Smartphones übrigens nicht das hierzulande vorwiegend in ländlichen Gebieten wichtige LTE Band 20. Von einem Import nach Deutschland solltest du also bisher absehen.

Handys der Woche: Samsung, Oppo, Honor und Xiaomi gehen steil

Jetzt weiterlesen Neue Handys: Umwelt-Handy Rephone, Samsung Galaxy A03 und mehr

Quelle: www.inside-digital.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More