Modern technology gives us many things.

OPPO präsentiert neue Kameratechnologien für Smartphones

0 3

Smartphone-Hersteller OPPO hat im Rahmen des „Future Imaging Technology“-Events neue Features für seine verbauten Kameras vorgestellt.

 OPPO präsentiert neue Kameratechnologien für Smartphones

© OPPO

Der chinesische Hersteller OPPO feilt weiter an seinen Smartphone-Kameras: Während des kürzlich begonnen "Future Imaging Technology"-Events gibt das Unternehmen einen Ausblick auf die Pläne für kommende Handy-Generationen. Wir haben alle neuen Features im Detail.

OPPO-Kameras 2022: RGBW-Sensor für klarere und hellere Bilder

Die erste vorgestellte Neuerung in den Smartphone-Kameras seitens OPPO befindet sich im RGBW-Sensor. Durch die Einführung des weißen Subpixels beim Sensor sowie DTI-Technologie und einem eigens entwickelten 4-in-1-Pixel-Algorithmus soll durch die erhöhte Lichtempfindlichkeit eine Verbesserung bei der Klarheit und Helligkeit der gemachten Fotos und Videos erfolgen.

Bis zu 60 Prozent mehr Licht soll im Vergleich zu herkömmlichen RGB-Sensoren eingefangen werden, wodurch sich das Rauschen um bis zu 35 Prozent reduzieren soll. Mithilfe des neuen Sensors sollen zudem Probleme wie Farbungenauigkeiten und Moiré-Effekte der Vergangenheit angehören, wie OPPO in einer Pressemitteilung angibt. Ab dem vierten Quartal 2021 sei der neue Sensor in der kommenden Smartphone-Generation verbaut.

Erreicht wird das neue Feature durch hardwareseitige Änderungen. Mithilfe von einer Kombination aus Glas- und Kunststofflinse soll beispielsweise die Minimierung von Streulicht deutlich besser gelingen.

Der neue TMR-Sensor (Tunnel-Magnetoresistiv-Sensor) bietet Unternehmensangaben zufolge eine stabilere und präzisere Bewegung der Kameralinse innerhalb des Moduls, was im Zusammenspiel mit dem neuen Motor das angesprochene stufenlose Zoomen ermögliche.

Des Weiteren erweitert OPPO seine Kameras um ein Fünf-Achsen-OIS. Dieser sorgt beim Systemprozessor für Empfang und Analyse der vom Gyroskop stammenden Bewegungsdaten, was wiederum zu einer Verbesserung der Bildstabilität führt.

Vor allem bei Nacht steigere dies die Leistung der Vibrationskompensation um bis zu 65 Prozent. Beide Innovationen sollen planmäßig ab dem zweiten Quartal 2022 in OPPO-Geräten verbaut sein.

Quelle: www.connect.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More